Deutscher Alpenverein - Kletterverband Bayern
Klemmgerät CAMALOT C4 Größe 0.3 von Black Diamond Rating: 4.71 (7)
Artikel-Nr.:8754
UVP*: 65,00
Sie sparen 23,09 %
49,99
inkl. ges. MwSt. zzgl.
Versandkosten
Verfügbarkeit: Lieferzeit ca. 1 Werktag
Lieferzeit ca. 1 Werktag
In den Warenkorb
Wunschliste
Merkliste

Produktbeschreibung

Klemmgerät CAMALOT C4 Größe 0.3 von Black Diamond

Das weltweit beliebteste und meist vertraute Klemmgerät Camalot besitzt ein Doppelachsendesign und mit unvergleichlicher Performance.

Produktbeschreibung:

Das Doppelachsendesign der Camalots ermöglicht das Einklappen von grösseren Klemmsegmenten und auf diese Weise einen grösseren Einsatzbereich als herkömmliche Klemmgeräte.

  • Doppelachsendesign für größtmöglichen Spielraum jedes Klemmsegments.
  • C-Loop-Mittelsteg mit durchgängigem Kabel für höchste Festigkeit und Flexibilität.
  • Farbcodierte Schlingen für schnelle Identifikation und breite Palette an Größen.
  • Neutrino Rackpack verfügbar (siehe Kategorie "Karabiner").

Produktdetails:

  • Gewicht: 75 g (2.65 oz)
  • Bruchlast: 8 kN (1798 lbf)
  • Bereich: 13.8 - 23.4 mm (0.54 - 0.92 in)
Verwendung: Tradklettern Bigwall/technisches Klettern Alpinklettern
Produktbewertungen
Maciej 2017-02-25 16:26:10
Das beste was es an Friends Gibt Ich fühle mich perfekt Gesichtert mit den neuen Freunden
Arne 2017-01-10 23:52:02
Meine alten Camalots sind jetzt ca. 13 Jahre alt und ich tausche sie jetzt aus. Die C4 sind immer noch der Standard und der kleine blaue einer meiner meist genutzten. Es gibt leichtere Dyneema-Camalots mit Nutzungsdauer lt BDEL unter 10 Jahren, aber wie lange ? Ich habe aber keine Lust nach 5?Jahren neue Camalots zu kaufen, da dann das Dyneema alt ist, auch wenn jeder Cam 20-30g leichter ist. Und die Dyneem-Camalots haben auch eine geringere Bruchlast als die normalen. Und 0,3 gibt's nicht in Dyneema. Es gibt die schmalere X4 (30mm statt 36mm bei C4), diese sind aber immer noch deutlich breiter als die alten C3 (25mm)! Und die X4 habe einen viel steileren Segmentwinkel um die gleiche (!) Spannweite zu erreichen, die mit WENIGER Grip erkauft wird. Zwischen 2 Brettern hält der C4 und der X4 rutscht raus. Auch sind sie mir zu filigran, auch wenn sie biegsamer sind. Dieses ganze Perlenzeugs am X4 gefällt mir nicht (Schmutz ? Eis ?). Leider ist der Klemmbereich des neue blaue C4 (minimal 14mm) breiter als der alte C4 blau und damit fast gleichgroß wie der graue (minimal 15mm) und decken damit fast den gleichen Bereich ab. Die Angabe vom Klemmbereich von BDEL ist natürlich bewusste Täuschung des Verbrauchers, denn in minimal und maximal Stellung darf das Gerät nicht eingesetzt werden. Sinnvoller Klemmbereich beim 0,3er würde ich nach meiner Messung auf 14-18mm schätzen. Auch beim 0,3er gebe ich daher dem C4 im Vergleich zu X4 und C3 den Vorzug. Wobei ich bei den "Kleinen" mir einen Satz C3 zulegen werden. Totem Cams sind mir zu volumiös am Gurt, habe ich aber noch nie benutzt. Also C4 als Standard, C4-Dyneema für ganz reiche Alpinisten, C3 für die Kleinen und X4 für ? was ? Spezialanwendungen?
cyrille tan 2016-02-09 20:55:04
Felix 2015-11-05 18:49:05
Brigitte 2015-05-14 18:35:56
Inzwischen hab ich die Cams am Fels getestet, und sie halten super. Sie sind solide verarbeitet, leichtgängig und haben viele praktische Details wie den flexiblen Schaft. Den Unterschied zu Billig-Klemmgeräten spürt man deutlich.
Jürgen 2014-11-30 01:17:31
Sira 2014-10-27 19:31:30