Self-Inflating Isomatten - einfach und praktisch

Geschrieben am: 15.09.2017 17:25

Selfinflating Isomatte

Die selbstaufblasbaren Isomatten bringen in kompakter Form ein hohes Maß an Schlafkomfort mit sich. Hier erfahren Sie wie diese Isomatten grundsätzlich funktionieren und wie sie zu verwenden sind.

Self-Inflating (selbstaufblasende) Isomatte 

Solche Isomatten finden immer zahlreichere Anwendung bei jeglichen Outdoor - Aktivitäten wie beispielsweise Bergsteigen und Camping. Der Hauptgrund für ihre stetig wachsende Beliebtheit ist das geringe Gewicht, geringe Packmaß und der hohe Komfort der Isomatten. Diese Isomatten haben eine isolierende Eigenschaft, deshalb sind sie auch als Thermo-Isomatten bekannt. Selbst bei kaltem Untergrund, ist die Kälte des Bodens weniger spürbar als bei „normalen“ Isomatten aus Schaumstoff. Dieser Effekt wird durch die Dicke der Isomatte beeinflusst, die Matten sind in unterschiedlichen Dicken und Größen erhältlich.

Self-Inflating Isomatte - Funktionsweise  

Die Isomatten funktionieren auf eine simple Art und Weise, dabei ist das Innere der Matte entscheidend. Die meisten Self-Inflating oder auch selbstaufblasbaren Isomatten sind mit einem besonderen PU-Schaum gefüllt. Dieser Schaum besteht aus unzähligen kleinen Hohlräumen, die Platz für die Umgebungsluft bieten. Die kompakte Isomatte weist im komprimierten Zustand ein geringes Packmaß auf.  Nachdem das Ventil der Isomatte geöffnet wird, versucht der Schaum in seine ursprüngliche Form zu gelangen. Dies geschieht aufgrund des Druckausgleiches zwischen Isomatte und der Umgebung, die Matte saugt Luft von außen an und füllt die Poren des Schaumstoffes damit. 

Self-Inflating Isomatte – Aufblasen der Matte

Nach dem Öffnen des Ventils, kommt es zur Ausdehnung der Isomatte. Dies geschieht, wie bereits erwähnt, aufgrund des Druckausgleiches mit der Umgebung.  Bei erstmaligem Aufblasen oder nach längerer Nutzungspause kann der Vorgang etwas länger dauern. Durch zusätzliche Luftzufuhr kann die Härte der Isomatte individuell gesteigert werden. Nach dem Aufblasen der Matte wird einfach das Einlassventil wieder geschlossen.

Verstauen der Isomatte

Nach dem Gebrauch wird die Luft wieder ausgelassen. Die Isomatte wird mit geöffnetem Ventil mehrmals gefaltet, dass die Luft unter Druck entweichen kann. Wenn der Großteil der Luft entwichen ist, wird das Einlassventil erneut verschlossen und die Isomatte wieder ausgebreitet. Anschließend wird bei geöffnetem Ventil die Isomatte zusammengerollt, um die verbleibende Luft entweichen zu lassen. Nach diesem Vorgang wird das Einlassventil verschlossen. 

Die luftleere Isomatte wird zusammengerollt und mit den mitgelieferten Bändern fixiert. Anschließend wird die Isomatte in den Tragebeutel gepackt und die Reise kann weitergehen.

Pflege der Isomatte

Da die Matte hauptsächlich in der Natur benutzt wird, ist eine Pflege notwendig, um die Lebensdauer zu erhöhen. Die Reinigung der Isomatte ist sehr simpel. Mit geschlossener Öffnung kann die Matte mittels mildem Reiniger und Lappen gereinigt werden. Wichtig ist nur, dass vor dem Zusammenrollen die Isomatte trocken ist, um eine Schimmelbildung zu vermeiden.

Isomatten, die häufig in Gebrauch sind, können unter Umständen leichte Risse oder sonstige Schäden abbekommen. Das bedeutet nicht zwangsweise den Kauf einer neuen Matte, sondern Reparaturen kleiner Schäden sind möglich. Hierfür sind Reparaturkits erhältlich, diese beinhalten Flickzeug und Spezialkleber.

Bei einem Ausflug in die Natur ist neben der Isomatte noch einige andere Outdoor - Ausrüstung mitzubringen. Jeglichen Outdoor- Bedarf finden Sie bei Dein-Klettershop.de.

Ihr Team von Dein-Klettershop.de

 




Wie hat Ihnen der Artikel gefallen ?
Zurück zum Shop
Newsletter

Erhalten Sie immer die neuesten Informationen zu Aktionen und tollen Angeboten in unserem Shop!

Anmelden

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.
(Abmeldung jederzeit möglich)

Up