Deutscher Alpenverein - Kletterverband Bayern

Einzelne Klettergriffe – die Vielfalt von Griffen

Neben der Beinkraft ist beim Klettern die Grifftechnik besonders wichtig. Es gilt so viel Reibung wie möglich, mit so wenig Kraftaufwand wie nur möglich, aufzubringen. Wer ein gutes Verständnis vom Greifen und Balance hat, tut sich wesentlich leichter beim Klettern. Die Formen und Ausrichtungen der Klettergriffe sind sehr vielschichtig. Henkel sind durch ihre Hinterschneidung sehr einfach zu greifende Klettergriffe und in leichten Routen häufig zu finden. Schmale Klettergriffe mit einer Kante nennt man Leisten und sie halten am besten wenn die Belastungsrichtung senkrecht zur Grifffläche ist. Sloper, oder auch Aufleger, werden Klettergriffe genannt, die man mit der kompletten Handfläche auf Reibung hält, und zählen zu den schwierigen Griffen in Kletterkreisen. Ein weiterer Griff, ist der mit Fingerlöchern, bei denen je nach Größe 1 bis 4 Finger in das Loch passen.

Einzelne Klettergriffe – alles im Griff?

Abhängig von der Ausrichtung können alle oben genannten Griffformen als Ober-, Unter- oder Seitengriff in einer Route verwendet werden. Kletterer lieben die Herausforderung und das variieren an den Routen. Der Weg ist das Ziel und darum macht es Spaß verschiedene Klettergriffe miteinander zu kombinieren. Stellen Sie sich bei Dein-Klettershop.de ein Set mit Klettergriffen Ihrer Wahl zusammen, und bestellen Sie auch gleich alles andere, was Sie zumKletternbenötigen. Genießen Sie neben der schnellen Lieferung, die tollen Preise da die Klettergriffe direkt vom Hersteller kommen und einen tollen Service. Immer daran denken: Der Weg ist das Ziel.

  • Hersteller
  • Farbe
  • Preis
Artikel pro Seite
Sortierung: