Deutscher Alpenverein - Kletterverband Bayern

Komplettgurte für optimale Sicherheit

Ein Komplettgurt ist für viele unterschiedliche Einsatzbereiche geeignet: Vom Hallenklettern, zum Felsklettern, überKlettersteig und Alpin, bis hin zu Arbeiten in luftiger und gefährlicher Höhe. Wann und warum ein Komplettgurt oder einem Hüftgurt vorzuziehen ist, erfahren  Sie im Folgenden.

Super für Anfänger und Kinder

Komplettgurte sind eine Kombination aus Brustgurt und Hüftgurt und bieten so ein hohes Maß an Sicherheit, da die einzelnen Arm- und Beinschlaufen fest miteinander verbunden sind. Daher ist ein Komplettgurt vor allem bei schwierigen und gefährlichen Arbeiten anzuraten, wie auch bei Kindern oder Kletteranfängern, da sie sich sehr genau anpassen und einstellen lassen.

Die Vorteile sprechen für den Komplettgurt

Da der Anseilpunkt beim Komplettgurt höher liegt als beimHüftgurt, verliert sich das Risiko, bei einem Sturz kopfüber zu hängen. Im Gegenteil, der Komplettgurt balanciert sich meist in aufrechter Haltung für den Kletterer aus, da die Anseilschlaufe im Bereich des Brustkorbs liegt und somit höher als der Körperschwerpunkt. Daher vermindert sich auch die Gefahr des Drehens im Gurt.

Profitieren Sie von unserer kurzen Lieferzeit innerhalb Deutschlands und halten Sie Ihren neuen Gurt bereits morgen in den Händen. Unsere große Auswahl an Komplettgurten für Kinder, Erwachsene, Anfänger und Profis lässt keine Wünsche offen, ebenso wenig die Farbenvielfalt. Kaufen Sie noch heute einen Gurt von Top-Marken wie Petzl, Mammut, Edelrid oder Salewa und sichern Sie sich die Schnäppchen.

  • Hersteller
  • Preis
Artikel pro Seite
Sortierung: